WP_20141206_001

Akkus aufladen

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man am Abend gemütlich vor PC und/oder Fernseher oder mit einem Buch auf der Couch liegt und zufrieden mit dem Tag, der Arbeit und dem Training ist. Am Gericht wird es ruhiger und dementsprechend bleibt etwas Zeit für meine Masterarbeit. …Und dafür nach dem Schwimmtraining am Sprungturm und auf der Wasserrutsche Kind zu spielen. :D

Ich war in den letzten Wochen viel unterwegs: Abgesehen von kleineren bis (für mich) größeren Wettkämpfen und Wochenenden zu Hause in Oberösterreich, war ich auf einem Kurztrip in Berlin zu Besuch bei einer Freundin. Eine wunderbare Gelegenheit den Stress und den Alltag mal hinter sich zu lassen und einfach Spaß zu haben!!

Die Wettkämpfe waren bunt durchgemischt: Open Water Schwimmen, Einsätze als Schwimmerin in Triathlon Staffeln und ein Start beim Linztriathlon mit dem Wissen zwar zu schwimmen und Rad zu fahren, aber die Laufschuhe erst gar nicht in die Wechselzone zu stellen. Allesamt sehr erfolgreich, abgesehen von einem im Vorhinein fixen DNF in Linz, was aber für mich keineswegs eine Niederlage war, sondern ein sinnvolles Training und eine hervorragende Möglichkeit bei einem der (meiner Meinung nach) sympathischsten Triathlons in Österreich wieder Triathlonluft zu schnuppern.

Mein Körper braucht momentan etwas mehr Entspannung und ist in einer Art Sommersonneferienmodus. Ich versuche viel zu schlafen und mir meine Auszeiten zu nehmen. Ich bin normalerweise eine Frühaufsteherin, aber ebendas fällt mir gerade sehr schwer. Eigenmotivation ist eigentlich eine meiner Stärken, aber manchmal muss man eben einen Gang zurückschalten, sich sammeln, geduldig warten und schließlich zufrieden sein, wenn man merkt, dass die Energie wieder zurückkommt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>