Die and’re Seite der Medaille…

Es regnet draußen. Es ist kalt. Ich friere auch drin, ich Weichei, habe heimlich schnell die Heizung angemacht. Seit Tagen plagt mich ein latenter Magendarmirgendwas. Es ist schon beinah’ Zwei am Nachmittag. Nichts gemacht. Ich fühle mich schwach. Meine Beine schmerzen. Und überhaupt:
Ich Arme! Es geht mir so schlecht!

Nichtsdestotrotz habe ich ein Training zu absolvieren: Vorbereitung auf das morgige Rennen. – Oh, es wird arschkalt sein. Und hart. Und ich schwach. Und arm. Ich Arme! -

So. Ich würde sagen, ich zieh’ mich dann mal an. Das Training wartet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>