Die Nachwehen – Specialized MTB Trilogy 2015

Ich liege herum und langweile mich: Meine Schürfwunde am Schienbein ist derzeit das kleinste Problem. Die tat vor allem beim Auswaschen weh. Langwieriger ist die Entzündung darunter, wohl die Knochenhaut, mit dem Ergebnis, dass ich nicht richtig auftreten kann. Ich komme also kaum ins Bad und zurück. Das nervt, denn wir sind heute noch hier im schönen Broumovsko. Nach dem unglaublich lautstarken und schweren Gewitter, das bald die halbe Nacht dauerte, ist die Luft draußen angenehm abgekühlt und ich würde so gern endlich die Gegend erkunden; aber das ist nicht drin. Stattdessen also lümmle ich auf dem Sofa, lese die neuesten Giro-Rosa-Berichte auf Ella, schaue eine Dokumentation über heimische Gift- und Speisepilze im Tschechischen Fernsehen und lese zur Abwechslung in meinem Buch.

Jakub ist gerade kurz unten bei den Vermietern; auch er hatte die Tage Schmerzen, aber gerade wird es wieder, nachdem er täglich auf der Blackroll und mit ein paar Pilates-, Dehn- und Rückenübungen herumlaboriert hat.

Es ist so friedlich hier und schön; sehr schade, dass wir morgen wieder nach Hause müssen. Ohne die Region näher unter die Lupe gennommen zu haben.

Auch der Marathon am Wochenende wird ausfallen müssen; ich schätze mal, ich darf erst nächste Woche wieder richtig auf’s Rad.

Und vor allem erwartet mich zuhause der große Endspurt. Bis zum Jahresende wird die Post abgehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>