Maßvoll und sich vertragen.

Noch gar nicht erwähnt habe ich die Überraschung, die mich nach der Rückreise in Form eines kleinen, unscheinbaren Päckchens zuhause erwartet hat: Eine neue Testhose von Leverve, die, wie’s scheint, permanent am Optimieren Ihrer ohnehin schon überragenden Schnitte sind. Aktuell geht es natürlich um Damenhosen, und zwar für anspruchsvolle Radfahrerinnen, die häufig und lange im Sattel sitzen. – Ich bin gespannt!

Erstes Merkmal beim Auspacken war die “Störrigkeit” der Hose: Sie lag nicht einfach platt in der Tüte, was bekanntermaßen ein erstes Zeichen für einen wirklich guten Schnitt ist. Als ich sie in der Hand hielt, fiel weiterhin auf: Sie hing “in Form”, wirkte aber etwas klein.  Also: Anziehen und wiederum positiv vermerken: Sie passt, und zwar richtig gut! Eng, ohne einzuschnüren. Stichwort “zweite Haut”.

Es handelt sich um eine mehrbahnig konstruierte Hose in 3/4-Länge mit optisch ansprechend eingefügtem wärmendem Material um die Kniegelenke, für Damenhosen sehr ungewöhnlich hochwertigem Sitzpolster, das außerdem an der exakt richtigen Stelle eingenäht ist und oben wie unten nicht einschnürenden, dennoch gut sitzenden Bündchen, unten mit Antirutschbeschichtung innen. Dass sie super sitzt, nichts verrutscht und auch das Sitzpolster meinen doch recht hohen Ansprüchen gerecht wird, weiß ich, weil ich sie an einem – was vor dem Hintergrund des heutigen Tages unrealistisch scheint – der schön warmen letzten Tage sofort ausprobiert habe.

Ein Bildbeweis folgt, wenn sie aus der Wäsche kommt; Ein weiterer Bericht, wenn der Frühling sich zurückgemeldet hat und ich sie auf einer längeren Tour  einem Härtetest unterziehen kann.

Ergänzung: Bilder gibt’s hier (Wenn ihr mit dem Mauszeiger auf einem Bild verharrt, werden jeweils Kommentare angezeigt) oder auf unserer Facebook-Seite.

Update (07.04.2031): Ab sofort hier zu kaufen.