Nix los.

Manchmal bekommt man den Eindruck, im Winter sei nichts los: Team-Seiten tot, kaum Neues aus der Profi-Szene, schlechtes Wetter draußen, Motivation auf dem Nullpunkt.

Bei mir war der Herbst ganz ordentlich und zum Winter hin hatte ich das Gefühl, so langsam immer besser in die Trainingsroutine zu kommen. Ich hatte Spaß am Rad- und Gewichttraining.

Dann kommt eine plötzliche und eher langwierige Erkältung/Grippe dazwischen: Halsschmerzen, dann Fieber, Gliederschmerzen, Kopfweh. Später Schnupfen, trockener Husten, immer wieder die vermaledeiten Kopfschmerzen, schlapp, müde. Seit sicher einer Woche (eine gefühlte Ewigkeit) sitze ich nun zuhause, musste mir wichtige Termine absagen, konnte selbstverständlich nicht trainieren und war selbst in den letzten Tagen noch nach dem Gang zum Bäcker und zur Post erschöpft wie nach einem großen Rennen.

Andererseits kann ich zumindest seit wenigen Tagen durchaus ein paar Kleinigkeiten erledigen, ruhige Dinge, nichts Anstrengendes (und das nicht mal für den Kopf), ein paar kurze Arbeitseinsätze, Telefonat mit dem neuen Sponsor, ein paar Mails,…

Heute dann der Besuch bei einem anderen neuen Sponsor; ein gutes Gespräch, motivierend, erfreulich. Obwohl ich müde bin, mir etwas zu kalt ist, freue ich mich daran. Und daran, dass ich nebenbei noch ein paar letzte Geschenke ergattern konnte.

Vor allem aber freue ich mich, dass mein Laptop völlig unerwartet nun doch wieder läuft. Das ist genug Weihnachtsgeschenk für mein beglücktes Herz (obwohl ich mich auch auf weitere freue), kann ich euch sagen!

Habt frohe Weihnachten, falls ihr hier  nichts mehr von uns hört!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>