“Roooollt”….

oder wie man so schön sagt: “lääääuft”…jaa es läuft….das Training läuft super und ich fahre endlich mehr Rad weil es abends länger hell ist. Wenn es wirklich mies ist oder richtig dunkel, geh ich aufs Spinningrad im Studio.

Heute hab ich mich fürs erste kleine Rennen angemeldet. Ich hab danach echt Herzrasen gehabt und mir überlegt ob ich das richtige tue….für mich ist das Jahr hier bei Team le Rêve erstmal ein Testjahr und ich möchte wissen ob es mir langfristig Spaß macht, Rennen zu fahren. Ich liebe den Radsport, ja vorallem das Mountainbiken, aber ich weiß nicht, ob ich es noch lieben werde wenn es zu einem gewissen persönlichen Druck tendiert….es kann mir keiner erzählen er würde nicht einen Ergeiz verspüren beim Rennen nicht letzte zu werden, jaa, sogar in der oberen Liga zu spielen. Aber bis dahin ist es ein harter und längerer Weg und mit meinem jetzigen sportlichen Stand bin ich noch lange nicht am Ziel angekommen. Aber ich bin sehr ergeizig und ich gebe nie auf. Andererseits habe ich natürlich sehr viel Angst doch zu versagen….nicht am Ziel anzukommen, mich total zu blamieren….aber hey..WIESO? Ich bin ich und ich mach das was mir Spaß macht..der Rest ergibt sich von alleine oder?

Also GO GO GO für das erste Rennen in 3Wochen….ich (ihr) darf (dürft) gespannt sein…… :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>